Osteopathische Behandlungen in unserer Praxis -        Körper und Seele in Einklang bringen

Wann ist eine osteopathische Behandlung sinnvoll:

  • Wenn Sie seelische und/oder körperliche Beschwerden oder Schmerzen haben
  • Bei Konzentrationsstörungen und Entwicklungsproblemen
  • Bei Schlafstörungen
  • bei chronischen Kopfschmerzen und Migräne
  • nach operativen Eingriffen
  • nach Geburten
  • bei Haltungsstörungen und Beinlängendifferenzen
  • bei Gangstörungen
  • bei chronischer Heiserkeit

 


Die Erstuntersuchung, Befundaufnahme und Beratung werden wie beim üblichen Arztbesuch über die Krankenkasse abgerechnet. Private Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten bei Erkrankungen mit Indikation zur osteopathischen Therapie. Für Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen gibt es bei uns eine Kulanzregelung je nach ärztlichem Zeitaufwand (ca. 60 € pro 30 Minuten Behandlungsaufwand)

häufige Behandlungsgründe:

  • Kleinstkindbehandlung mit KISS-Syndrom und Kopfgelenksblockierungen
  • Bewegungsstörungen
  • Verspannungen
  • Blockierungen
  • Funktionelle Organstörungen an Verdauungsorganen,  Herz und Lunge
  • Burn out, Angsterkrankungen, Panikstörungen, Depressionen zur Verbesserung der Stresstoleranz

 

Was kann die osteopathische Behandlung erreichen:

  • lindert Schmerzen und Stressfolgen
  • harmonisiert körperliche und seelische Regelkreise
  • hilft bei Entwicklungs- und Konzentrationsstörungen
  • fördert die innere Ruhe
  • verbessert die Beweglichkeit, die Kraft und die Koordination
  • verbessert den Gewebsstoffwechsel und nimmt positiven Einfluss auf die Organfunktionen
  • unterstützt die Regenerations- und Selbstheilungskräfte unseres Körpers

 

Techniken

  • Myofasziales Release
  • Craniosacraltherapie
  • Muskel-Energie-Techniken (MET)
  • Viszerale Osteopathie
  • Counterstrain-Techniken
  • Tenderpunkt-/Triggerpunkttherapie
  • Parietale Osteopathie
  • Somatoemotionales Release (SER)

 

Ich kombiniere diese Techniken auf Ihr Störungsbild abgestimmt.